Zielscheibe Helfer

Selbstschutz und Verteidigung für helfende Berufe

Seminare und berufsbegleitender Unterricht

Inhalte auf einen Blick

Verbaler und nonverbaler Schutz für Helfer

-Der Körper als Führungsinstrument

-Selbstverteidigung und Selbstschutz in Ausnahmefällen

-Schutzmaßnahmen in außergewönlichen Situationen und ungünstigen Positionen

 

 

Notsituationen

Notsituationen

Große Hilflosigkeit, enormer Stresslevel

Immer häufiger kommen Rettungsdienste in die Situation sich oder die unmittelbar Geschädigten beschützen zu müssen. Hauptgründe hierfür sind Wut, Angst und Hilflosigkeit.

Wut Angst Hilfsosigkeit

Es entstehen -gefördert durch die fortschreitende Entstaatlichung ganzer Bevölkerungsteile- explosive Entladungen die kaum jemand bewusst herbeiführt.

Der Innenminister Ralf Jäger erklärte die weiter wachsende Gewaltbereitschaft gegenüber Rettungskräften mit mangelnder Respektlosigkeit, der oft unter Alkoholeinfluss stattfindet.

http://www.rp-online.de/nrw/panorama/nrw-gewalt-gegen-polizei-massiv-gestiegen-aid-1.5133863

Wie schützen sich nun Rettungskräfte?

Wie verhält man sich nach einem Zwischenfall?

Wie kann man sich besser auf ein derartiges einschneidendes Ereignis vorbereiten?

Der Dao Wing Chun Verband hat in enger Zusammenarbeit mit Fachleuten, Ordnungskräften und Arbeitern des Sozialen ein praxisnahes Ausbildungsprogramm entwickelt, weil veränderte Situationen neue Handlungsgrundlagen benötigen.

Fragen Sie doch einmal nach, weil dieses Thema nicht nur Behörden angeht. Wie schnell sind Sie selbst im privaten Bereich in einer Situation in der Sie Hilfe leisten müssen!

 

Teilnehmerreferenz

Ich arbeite in dem sozialräumlichen Projekt Kaffeestübchen Duisburg Hochfeld und habe durch adäquate Anleitung meine Handlungs- und Kontrollfähigkeit in stressigen Situationen deutlich verbessern können. Elke Fritzen, Leiterin Kaffeestübchen Duisburg netzwerk09/mildtätig

[collapse]